clearedtoland .

clearedtoland .

Die #clearedtoland-Crew: Von Pilotinnen lernen.

Sprachen
Deu
Eng
Themen
Change Management
Management & Leadership
Team Building
  • Beschreibung
  • Bilder
  • Videos
  • Links
  • Presse
  • Bücher

#clearedtoland will inspirieren und befähigen zu mehr Selbstsicherheit und Vertrauen

Den kompakten Einstieg in die spannende Themenwelt von #clearedtoland bietet die Gründerin von #clearedtoland und Privatpilotin Rahel Kindermann Leuthard anhand des eigens entwickelten #clearedtoland Erfolgsprinzips mit seinen 8 Kernpunkten. Mit anschaulichen Beispielen und Erfahrungsberichten aus der Praxis erläutert sie, wie sich Tools aus dem Cockpit gewinnbringend in den persönlichen und beruflichen Bereich übertragen lassen.

Basis des modularen Workshops «Von Pilotinnen lernen – führungsstark, zielgerichtet und effizient agieren im Berufs- und Privatleben» sind die 8 Kernpunkte «vom Flugplan bis zum Debriefing» und wie sich diese gewinnbringend in andere Berufsfeldern einbringen lassen. Die Dauer und der Schwerpunkt des Workshops werden massgeschneidert für den Kunden konzipiert.

Die Crew von #clearedtoland kann je nach Schwerpunkt des Workshops «modular» gebucht werden.

Themenschwerpunkte von #clearedtoland:

1.    Empowerment
2.    Self-Leadership
3.    Change und Kommunikation
4.    Team/Vertrauen
5.    auf Bedarf kann die erweiterte Crew zu Schwerpunktthemen Continuous Improvement/Kaizen gebucht werden

Die Workshops der #clearedtoland Crew finden in DE und EN statt.

Rahel Kindermann Leuthard, Gründerin, Managing Director #clearedtoland, Privatpilotin

Im damaligen West-Berlin aufgewachsen, träumt Rahel schon als Kind vom Fliegen. Doch zuerst kommt ihr die zweite Leidenschaft – die Musik – dazwischen. Als Schlagzeugerin ergattert Rahel mit ihrer Band „Even Cowgirls Get The Blues“ einen Plattenvertrag bei Universal Music und tourt durch ganz Europa. Danach studiert sie Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing und arbeitet als Marketingleiterin in einem Berliner Bildungsinstitut. Für eine Berliner Agentur betreut sie als Projektmanagerin die Forschungs- und Entwicklungsthemen von Mercedes und gründet in 2001 ihre eigene Agentur. Rahel erlangt 2001 die Privatpilotenlizenz auf dem Flugplatz Schönhagen bei  Berlin.

Seit 2005 setzt die Berlinerin am Flughafen Zürich verschiedene Projekte rund um das Ausflugsziel Flughafen Zürich um. So verantwortet sie auch die Kreation der neuen Zuschauerterrasse B, die heute eine Visitenkarte des Flughafens Zürich ist. Seit 2016 waltet Rahel als Head Visitor Services & Events und verstärkt ihren Fokus auf die Führung und die strategische Beratung. Seit Sommer 2018 ist sie zusätzlich als Consultant tätig, unter anderem für die internationale Medtech-Firma Quotient. In 2018 gründet Rahel ihr Herzblut-Projekt #clearedtoland (Workshops, Keynotes, Coaching und Consulting). Wie die anderen Crewmitglieder von #clearedtoland hat auch Rahel einen starken Corporate Background mit Führungsaufgabe.

Themenschwerpunkte: Empowerment, Self-Leadership, Führung/Team, Kommunikation


Edith Tieber, Co-Gründerin #clearedtoland, Diplomierter Coach, Consultant, Helikopterpilotin

Als Leistungssportlerin lernt Edith bereits in jungen Jahren diszipliniert zu arbeiten, um erfolgreich zu sein. Mit Niederlagen und Rückschlägen kann sie umgehen und auf Knopfdruck Höchstleistungen abrufen. Mit einem Sportstipendium in der Tasche geht sie in die USA, studiert Medien- und Kommunikationswissenschaften und englische Literatur. Gleichzeitig bestreitet sie universitäre und professionelle Turniere.

Nach ihrer Rückkehr macht sie einen Abschluss als Betriebsökonomin und ein Nachdiplom in angewandter Psychologie. Edith ist mehrere Jahre als Project Coordinator und später als Resource Deployment Manager bei der IBM Schweiz tätig und wechselt danach als Consultant zur Credit Suisse. Zuletzt arbeitet sie bei der Flughafen Zürich AG, wo sie firmenweit ein Projektportfolio Management einführt. 2005 baut sie die Markforschungsabteilung auf und führt diese acht Jahre lang erfolgreich. Parallel dazu nimmt sie für die Abteilung International Development Beratungsmandate wahr (z.B. in Bangalore, Indien). 2014 erlangt sie die Privatpilotenlizenz für Helikopter und fliegt seither aktiv.

Zudem ist Edith diplomierter Coach und Consultant im Bereich Selbstführung, Umgang mit Widersprüchen und Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit dem Schwerpunkt auf den Themen Stress, Resilienz, Comeback und Change.

Kerstin Mumenthaler, Referentin und Trainerin #clearedtoland, Expertin Safetey Management und Krisen

Kerstin wollte nie etwas anderes als Fliegen und den eigenen Horizont erweitern. Mit dem Abitur-Zeugnis in der Hand steigt die Nürnbergerin in ein Flugzeug nach Mexiko für einen Sprachaufenthalt und arbeitet danach für kurze Zeit als Flight Attendant bei der Lufthansa. Bald merkt sie: Ich will ins Cockpit! Neben der Ausbildung zur Linienpilotin absolviert Kerstin ein Studium zum Master of Science in Air Safety Management und diverse Fort- und Weiterbildungen, u.a. im Bereich Projektmanagement. Als ehemalige Linienpilotin hat sie über 6‘000 Stunden Flugerfahrung auf der Airbus A320-Familie.
Heute ist sie Teilhaberin von HelpKEY GmbH, einem Beratungsunternehmen für Business Continuity und Safety Management, und ist eine gefragte Expertin in Themen rund um Sicherheit und Krisenmanagement. Aktuell bildet sie sich an der Universität St. Gallen in Change & Innovation Management weiter.

Schwerpunktthemen: Business Continuity und Safety Management, Krisenmanagement.

Susanne Siegenthaler-Schürman, Referentin und Trainerin #clearedtoland, Militärpilotin Super Puma

Geboren und aufgewachsen in der Innerschweiz kommt Susanne schon früh in Kontakt mit der Fliegerei: ihr Vater ist Privatpilot und von der Aviatik sehr angetan. Im Alter von 17 Jahren startet Susanne ihre aviatische Laufbahn mit der fliegerischen Vorschulung (FVS, heute SPHAIR) und lässt sich noch während der Gymnasialzeit zur Privatpilotin und Schlepppilotin ausbilden. 1999 beginnt Susanne die militärische Ausbildung und wird 2001 zur Militärpilotin brevetiert. Anschliessend folgt die dreijährige Ausbildung zur Berufsmilitärpilotin mit Linienpilotenlizenz ATPL, Fluglehrerin auf dem Schulungsflugzeug PC7 und Helikopter Alouette 3.

Die Allrounderin der Lüfte hat aber auch am Boden ein festes Standbein aufgebaut: Susanne hat einen Abschluss in Betriebsökonomie mit Fachrichtung Kommunikation und Marketing von der Hochschule Wirtschaft Luzern. Heute arbeitet sie als eine der wenigen Frauen bei der Schweizer Luftwaffe als Berufsmilitärpilotin in Teilzeitanstellung.

Schwerpunktthemen: Empowerment, Self-Leadership, Mental Training, Team/Vertrauen

Das #clearedtoland Erfolgsprinzip


Was für Pilotinnen und Piloten Routine ist, sollen die Workshop-Teilnehmer auch in anderen Berufsfeldern umsetzen können: gekonnt navigieren, klar kommunizieren, den Blickpunkt am Horizont auch in herausfordernden Situationen nicht aus den Augen verlieren und an der gewünschten Destination sicher landen. Das #clearedtoland Erfolgsprinzip begeistert mit sofort umsetzbarem Wissen und Tools aus dem Cockpit für die persönliche und berufliche Punktlandung.

Der Begriff „cleared to land“ stammt aus der Aviatik und bezeichnet die Landefreigabe eines Flugzeugs durch die Flugsicherungsstelle. Der Name ist auch Programm, denn die Crew von #clearedtoland will inspirieren und befähigen zu mehr Selbstsicherheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Ganz im Sinne von „Ich kann das“ oder eben „I am cleared to land“.