Philip Keil

Philip Keil

Philip Keil ist Pilot und täglich mit Führungsaufgaben und klarer Kommunikation gefordert

Sprachen
Deu
Eng
Themen
Management & Leadership
Team Building
  • Beschreibung
  • Bilder
  • Videos
  • Links
  • Presse
  • Bücher

Philip Keil: Im Cockpit zählt nur dein Handeln. Weil, rechts ranfahren geht nicht.

Philip Keil: Über 9'000 Flugstunden, tausende Starts und Landungen auf vier Kontinenten. Und ein Flug, der sein Leben veränderte… „Deutschlands bekanntester Pilot“ (ERFOLG Magazin) fesselt sein Publikum mit unglaublichen Erlebnissen und wertvollem Expertenwissen. Philip Keil eröffnet eine neue Sichtweise auf die wichtigen Themen des 21. Jahrhunderts:

Eigenverantwortung, echtes Teamwork und der Umgang mit Veränderung.

Philip Keil gilt als „Business-Vordenker“ (econo Wirtschaftsmagazin) und „Change-Experte“ (WELT). Wie im Cockpit spricht Philip Keil auch in seinen Workshops und Seminaren Klartext. Und er weiß, wovon er spricht: seine klaren und effektiven Tools zu (Selbst-) Führung, Teamwork und Change-Management sind aus der Praxis für die Praxis konzipiert. Dieses gelebte Know How aus der NASA-Forschung überträgt Philip Keil auf Teams und Führungskräfte.

Zielsetzung - Teamfähigkeit stärken, Entscheidungskompetenz verbessern, Eigenverantwortung fördern, Prioritätenmanagement und Führungsverhalten optimieren.

Entscheidungsfindung:
- „FORDEC“ ist eine Entscheidungs-Checkliste der NASA, die dem Entscheidungsprozess Struktur und Überblick verleiht. An Bord bleibt im Notfall nicht viel Zeit, dennoch muss kontrolliert und als Team gehandelt werden. „FORDEC“ macht auch Meetings (=Teamentscheidungen) kürzer und effizienter. Jeder wird miteingeschlossen und am Ende steht nicht nur eine gemeinsame Entscheidung, sondern der Weg zur Umsetzung und die Verantwortlichkeiten innerhalb des Teams werden festgelegt.

- Beispiel aus der Luftfahrt: Anhand der Hudson River Notwasserung von Kapitän Sullenberger aus dem Jahr 2009 wird FORDEC gemeinsam durchgespielt und anschließend auch auf aktuelle Fragestellungen im Unternehmen angewendet.

Teamwork / Prioritätensetzung:
- Change-Management: Das „Sterile Cockpit“ wenden Piloten auf jedem Flug an, um sich auf Start und Landung zu fokussieren. Gerade in Change Prozessen verleiht ein klarer Blick für die Prioritäten Sicherheit und Ruhe für den eigenen Work Flow. Das PF/PM-Modell aus der Luftfahrt schafft Kapazitäten für einen Perspektivenwechsel und regelt verbindlich die Verantwortlichkeiten im Team.

- „Situational Awareness“: Zeitdruck oder Überforderung führen zum Verlust der „situativen Aufmerksamkeit“, also der Fähigkeit, klar und zielorientiert zu arbeiten. Führungskräfte, die enorme Verantwortung tragen und viele Projekte steuern, sind anfällig für diesen Kontrollverlust. Die Arbeitsorganisation im Cockpit dient als Vorbild, wie diese Herausforderung im Team gelöst werden kann.

Führung/ Krisenmanagement:  
- Fehlermanagement: Der Umgang mit Fehlern ist ein entscheidender Faktor in der Führungskräfteentwicklung. Eigenverantwortliches Handeln erfordert Mut und Motivation. Angst vor Fehlern verhindert beides. Die „Flight Safety Info“ aus der Luftfahrt zeigt Wege auf, zukünftig Fehler frühzeitig zu erkennen, die Auswirkungen zu minimieren und den Lerneffekt daraus zu maximieren.

- „Closed-Loop“: Erfolg scheitert häufig an Schweigen und Missverständnissen - am Boden wie in der Luft. Das Prinzip des geschlossenen Kommunikationskreislaufs liegt jeder Checkliste, jedem Funkspruch und jedem Austausch innerhalb der Crew zu Grunde. Philip Keil führt Sie in den Mechanismus ein und zeigt konkrete Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten für den Unternehmensalltag.

Führungstrainer Philip Keil für Workshops hier bei Premium Trainers buchen.